wohltemperiert digital

Achtung Nachfolge - loslassen und zupacken

April 20, 2021
wohltemperiert digital
Achtung Nachfolge - loslassen und zupacken
Chapters
wohltemperiert digital
Achtung Nachfolge - loslassen und zupacken
Apr 20, 2021

Mit Volkmar Helfrecht, Vorstand der Helfrecht AG sprechen wir über ein sehr spannendes Thema. Die Unternehmensnachfolge ist ein heikles Umfeld, denn wenn eine Führung im Unternehmen geändert wird, hat es meist Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen.

Volkmar bringt hier interessante Einblicke mit. Er fasst es unter "loslassen und zupacken" zusammen. Was im ersten Moment wie ein Widerspruch klingt, ist in Wirklichkeit der Kern des Ganzen. Sowohl der neue Geschäftsführer, als auch der bestehende Unternehmer brauchen eine Perspektive, warum sie ihr bisheriges Umfeld loslassen sollten, um im neuen Lebensabschnitt zupacken zu können.

Volkmar Helfrecht greift dabei einen sehr wichtigen Baustein aus unserer vorherigen Episode auf: Die gegenseitige Wertschätzung. Wenn diese fehlt kommt es schnell zum Streit. Man sollte schätzen, was der Vorgänger geleistet hat und der Vorgänger sollte schätzen, was der Nachfolger verändern möchte. Dann besteht die einzige Gefahr darin, dass statt einer Nachfolge plötzlich ein super Team entstanden ist, das etwas bewegt.

Volkmar Helfrecht - www.helfrecht.de
Christoph Hauck - www.creatision.de
Markus Hottenrott - www.uniforx.com

Show Notes

Mit Volkmar Helfrecht, Vorstand der Helfrecht AG sprechen wir über ein sehr spannendes Thema. Die Unternehmensnachfolge ist ein heikles Umfeld, denn wenn eine Führung im Unternehmen geändert wird, hat es meist Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen.

Volkmar bringt hier interessante Einblicke mit. Er fasst es unter "loslassen und zupacken" zusammen. Was im ersten Moment wie ein Widerspruch klingt, ist in Wirklichkeit der Kern des Ganzen. Sowohl der neue Geschäftsführer, als auch der bestehende Unternehmer brauchen eine Perspektive, warum sie ihr bisheriges Umfeld loslassen sollten, um im neuen Lebensabschnitt zupacken zu können.

Volkmar Helfrecht greift dabei einen sehr wichtigen Baustein aus unserer vorherigen Episode auf: Die gegenseitige Wertschätzung. Wenn diese fehlt kommt es schnell zum Streit. Man sollte schätzen, was der Vorgänger geleistet hat und der Vorgänger sollte schätzen, was der Nachfolger verändern möchte. Dann besteht die einzige Gefahr darin, dass statt einer Nachfolge plötzlich ein super Team entstanden ist, das etwas bewegt.

Volkmar Helfrecht - www.helfrecht.de
Christoph Hauck - www.creatision.de
Markus Hottenrott - www.uniforx.com