wohltemperiert digital

Kopfloses Management

November 09, 2021 Christoph Hauck + Markus Hottenrott
wohltemperiert digital
Kopfloses Management
Show Notes

Diese Episode ist anders als sonst und das liegt nicht daran, dass Felix spontan zu Gast ist. Wir werden mehr technisch und beschäftigen uns mit kopflosem Management. Es geht um nichts anderes als um Headless Content Management Systeme. Diese klare Trennung von der Verwaltung des Inhalts und dessen Ausspielung hat, wie wir in dieser Episode erfahren haben, klare Vorteile und ein paar Herausforderungen. Als Vorlage für die Episode dient eine Reihe von Blogbeiträgen, die hier verlinkt werden.

Hier geht zum Blog von HipSquare

Am meisten überzeugt haben zwei Argumente. Zum einen ist es auf diesem Wege möglich für den Content Creator eine Oberfläche so zu bauen, wie er es sich vorstellt und zu seiner Domäne passt, denn das grundlegende System lässt dies offen und damit vollen Gestaltungsspielraum. Zum anderen kann man durch die Trennung jeden Kanal ansteuern und das Aussehen verändern, ohne das System wechseln zu müssen. Etwas ausführlicher wird es im Beitrag selbst.

Was aber auch klar wird ist, dass es bei derartigen Projekten von Vorteil ist, wenn man jemanden im Projektteam hat, der UX/UI im Domänenkontext beherrscht, sich also in die Welt der Kunden tief eindenken kann und gleichzeitig auf ein Headless CMS abstrahieren kann.

Felix Christl | www.hipsquare.net
Markus Hottenrott | www.uniforx.com